Rund ums Auge

Wir bitten Sie, Ihr Mobiltelefon für die richtige Darstellung in die Vertikale zu drehen.

Wer ist swiss Optik-Brawand?

Schlicht: «Ihr Fachoptiker der Region Bern»

Wir haben unseren Sitz seit 1. August 2009 am traditionsreichen Standort von Zollikofen bei Bern. Als eigenständiger Augenoptikerbetrieb gehört “swiss Optik-Brawand” keiner Ladenkette an und hat sich das hohe Ziel gesetzt individuellen Service, kombiniert mit Fachkompetenz und persönlicher Beratung, der geschätzten Berner Bevölkerung anzubieten!

Herr Daniel Brawand kennt das Geschäft bereits über 25 Jahre und ist um die Bedeutung dieses Optikergeschäftes für die Berner-Bevölkerung bewusst, kennt die Bedürfnisse der geschätzten Kundschaft seit Jahren!

Herr Brawand hat einen klaren Anspruch:
«Wir wollen nicht für jeden alles haben, aber für Sie das Beste!»

Die swiss Optik-Brawand setzt auf die umfangreiche und tolle Ausbildung der Augenoptiker! So haben Sie die Gewissheit, durch Fachkompetenz richtig beraten zu sein! Der visuelle Sinn ist – gerade in der heutigen Zeit – einer der wichtigsten Sinne überhaupt, diesen gilt es bestmöglich zu nutzen und dabei den modischen Aspekt nicht aus dem Auge zu verliehren… Korrekturbrillen, K-Linsen, Lupen usw. sind heute mehr als nur eine Sehhilfe!

So entstand unser Slogan: Mit uns sehen Sie gut (aus)!

Rechtsichtigkeit – «Emmetropie»

Man sieht auf jegliche Distanzen ohne Sehhilfe (Korreiturbrille, Kontaktlinsen) gut.

Kurzsichtigkeit – «Myopie»

Man sieht gut in die Nähe, aber unscharf in die Ferne.

Weitsichtigkeit – «Hyperopie»

Auch Übersichtigkeit genannt. Man sieht auf alle Distanzen gut, aber hierfür müssen sich die Augen sehr anstrengen. Zwischendistanzen sind dabei sehr schwierig, z.B. der Blick auf die Schultafel bei Schülern. Diese Korrektur kann oft auch Kopfschmerzen durch die Anstrengung verursachen, wir aber weniger wahrgenommen als die Myopie.

Grauer Star

Auch Katarakt genannt. Bezeichnet die vortschreitende Trübung der Augenlinse. Die Sehleistung nimmt im Alter oft daher ab. Man sieht immer unschärfer und weniger kontrastreich. Dies wird heute meist ohne Probleme operativ behoben.

Grüner Star

Auch Glaukom oder Makuladegeneration genannt. Der Punkt des schärfsten Sehens auf der Netzhaut verliehrt seine Funktion. Man kann also alles rundherum sehen, doch genau den gewollten Punkt erkennt man nicht mehr. Man sieht z.B. somit die Uhr, doch die Zeiger der Uhr nicht mehr.

Alterssichtigkeit – «Prespyopie»

Mit dem Alter versteift sich unsere Linse. Ab ca. 45 Jahren brauch unsere Augen daher Unterstützung in die Nähe, beim Lesen.

Hornhautverkrümmung – «Astigmatismus»

Die Oberfläche des Auges ist bei einer Zylinderkorrektur nicht mehr Rund wie eine Kugel, sondern hat eine Ellipsenform, ähnlich einem Football. So wird alles verzogen wargenommen, in jede Distanz. Unser Hirn kann dies bis zu einm gewissen Grad auskorrigieren, was aber grosse Anstrengung verursachen kann.

en_US